Bitte scrollen Sie nach unten
Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Schuljahr 2022/2023

November 2022 – Berufsinfobörse (BIB) 2022

Hans-Jürgen Köhler, StR (RS) i.K., Koordinator Berufliche Orientierung

Ins Büro? Zur Polizei? Ein Handwerk oder doch in den sozialen Bereich?

Jedes Jahr aufs Neue beschäftigen sich Schüler*innen in den höheren Jahrgangsstufen mit ihrer beruflichen Zukunft und müssen sich diese Fragen immer wieder selbst stellen. Die Auswahl an Ausbildungsmöglichkeiten ist in der heutigen Zeit so vielfältig wie nie, die Chancen auf eine Ausbildungsstelle so gut wie noch nie! Nachwuchs wird an jeder Ecke gesucht und gebraucht!

Eine Möglichkeit, sich in persönlichen Gesprächen zu informieren und beraten zu lassen, erhielten unsere Schüler*innen auf der Berufsinfobörse in den Räumen der St.-Bonaventura-Schulen. Nach mehrjähriger Pause fand diese am Donnerstag, 24. November, wieder in Präsenz statt. Für die Schüler*innen der Jahrgangsstufen 8 bis 10 stellten Unternehmen aus der Region ihre Ausbildungsberufe vor, begleitet von Präsentationen und vor allem vielen persönlichen Gesprächen.

Zwölf unterschiedliche Ausbildungsbetriebe aus der Region fanden an diesem Abend den Weg zu uns und konnten ein sehr abwechslungsreiches und informatives Programm bieten. Das Interesse daran war höchst zufriedenstellend. Viele Schüler*innen und Eltern nahmen dieses Angebot wahr und nutzten den familiären Rahmen für die persönliche Information und Beratung.

Am Ende des Abends verabschiedeten sich Referent*innen und Gäste mit einem durchweg positiven Feedback, sowohl über die Qualität der Beratung als auch über den gegebenen Rahmen der Veranstaltung. Welche langfristige Bedeutung solch persönliche Beratung hat, zeigt sich auch daran, dass beim Großteil der anwesenden Ausbildungsbetriebe die mitgereisten Azubis ehemalige Schüler*innen unserer Schule waren.

Ein herzliches Dankeschön an die Referent*innen, den Elternbeirat und an euch und Sie, liebe Gäste!

November 2022 – Kreativwerkstatt im Advent

Christine Günther-Lamarche, Leiterin Kreativwerkstatt

Zum wiederholten Mal war das Wahlfach „Kreativwerkstatt“ fleißig und konnte Gutes tun. 11 Schülerinnen und ein Schüler ließen ihrer Phantasie und ihrem Können freien Lauf und gestalteten wunderschöne Kränze zum Advent, gossen duftende Kerzen und kreierten schöne Weihnachtskarten. Ende November wurden diese an der Schule verkauft und es blieb kein einziges Stück übrig! Das Geld wird zu einem wohltätigen Zweck gespendet. Vielen Dank für den tollen Einsatz der vielen „Engel“ aus den 9. und 10. Klassen unter der Leitung von Christine Günther-Lamarche. In diesem Sinne wünscht auch das Wahlfach Kreativwerkstatt frohe Weihnachten!

Oktober 2022 – Ausflug nach Pappenheim

Johannes, Philipp, Elias, Niko, Martin (Klasse 8a)

Vom 28.10 – 30.10.2022 waren die Klassen 8a und 8c im Evangelischen Bildungshaus in Pappenheim. Nach dem Unterrichtsende um 12:30 Uhr sind wir zusammen zur Bushaltestelle in der Rosenstraße gelaufen und in den Bus der Firma ,,Dirr Reisen“ eingestiegen. Anschließend fuhren wir über Donauwörth Richtung Pappenheim. Nach kleinen Orientierungsproblemen des Navigationssystems des Busfahrers erreichten wir nach ca. 90 Minuten unser Ziel. Die Lehrer, Frau Keller, Frau Maneth und Herr Hördegen, die uns begleiteten, kümmerten sich an der Rezeption um die Anmeldung der 60 mitgefahrenen Schüler/-innen. Wegen unterschiedlich gewählter Themen trennten sich nun die beiden Klassen. Die Klasse 8c ging in ein Nebengebäude und wir teilten uns in die jeweiligen Gruppen, welche je ein Zimmer und einen Schlüssel bekamen. Als wir unsere Zimmer bezogen haben, gingen wir zusammen in den Freizeitbereich. Dort haben wir ein paar Kennenlernspiele gespielt und uns danach zum gemeinsamen Abendessen im großen Speisesaal getroffen. Das Essen war dort immer sehr gut und alle wurden satt. Am ersten Abend haben wir den Film ,,Cool Runnings“ angeschaut, welcher am darauffolgenden Vormittag nochmals genauer analysiert und besprochen wurde. Am Donnerstagnachmittag standen teambildende Geschicklichkeitsspiele auf dem Programm. Bevor wir in die Sporthalle gegangen sind, hatten wir gemeinsam mit der Klasse 8c eine Dorfbesichtigung. Dabei sind die Schüler/-innen auf eine Freiluftkirche und auf die Pappenheimer Burg gestoßen. Der Ausblick vom Schloss war unbeschreiblich schön. Der Abend klang sportlich aus, denn unsere Klasse hatte die Sporthalle ab 20:30 angemietet. Bei wilden, aber auch lustigen Spielen konnten sich alle auspowern. Am letzten Tag hat Herr Hördegen bereits um 7:00 Uhr überprüft, ob alle wach sind, denn es mussten noch die Koffer gepackt und die Zimmer aufgeräumt werden. Anschließend traf sich unsere Klasse am Fernseher im 1.Stock, um dort die Filme Calliou und Peppa Pig zu schauen. Nach dem Frühstück mussten wir unsere letzte Aufgabe bewältigen: Türme bauen nach den Kriterien der Jury. Zum Erfahrungsaustausch setzten wir uns anschließend nochmals zusammen und erzählten von prägenden Erlebnissen dieser Tage. Gegen 12:30 Uhr fuhr der Bus mit allen Schüler:innen und Lehrkräften wieder nach Dillingen. Wir sind alle froh, dass wir nach der Corona Pandemie diesen Ausflug zusammen erleben durften. Ein Dank geht an alle Beteiligten, die diese Fahrt ermöglicht haben.

Melinda Leis (Klasse 8c)

Vom 28. bis 30. September waren die Klassen 8a und 8c auf den Besinnungstagen im Evangelischen Tagungs- und Bildungszentrum Pappenheim.
Kurz nach der Ankunft im Zentrum ging es zum ersten Seminar. Das Thema unsere Klasse lautet „Beziehungsweise“ und wurde von den Schülern und Schülerinnen der 8c vorher ausgewählt. Zunächst haben sich alle Schüler sowie unsere Betreuerin Lea vorgestellt und es wurden ein paar kleine Spiele gespielt. Nach dem Abendessen ging es weiter mit dem Thema „Typisch Mädchen, Typisch Jungs“. Auch hier konnten sich die Schüler beteiligen. Am nächsten Tag haben wir uns mit Themen wie dem ersten Date usw. beschäftigt. Nachmittags wurde unsere Klasse in zwei verschiedene Gruppen aufgeteilt, um sich sich in einer kleinen Gemeinschaft besser und gezielter unterhalten zu können. Abends unternahmen dann beide Klassen eine Wanderung durch Pappenheim, wo die Weidenkirche und die Burgruine, von der man einen wunderschönen Blick über Pappenheim hatte, besucht wurden und der Abend einen schönen Ausklang fand. Am letzten Tag fand vormittags noch eine Sitzung mit Kooperationsübungen statt, an denen sich sogar die Lehrer beteiligten. Für unsere Klasse war es aufgrund der Situation der letzten Jahre die erste Gelegenheit für eine mehrtägige Fahrt mit Übernachtung, weshalb wir die Tage in Pappenheim auch sehr genossen und am liebsten noch länger geblieben wären.

Oktober 2022 – Abschlussfahrt 10a und 10b

Christine Günther-Lamarche, Klassenleiterin der 10a

Die Klassen 10a und 10b waren vom 10.-14.10.2022 auf Abschlussfahrt in Berlin. Zusammen mit den begleitenden Lehrkräften, Frau Günther-Lamarche, Frau Triebel, Frau Maier und Herr Kallenbach, hatten die Schüler/innen viele Gelegenheiten, die Großstadtluft zu schnuppern und noch einmal Energie zu tanken, bevor es für alle ins letzte Schuljahr und an die Abschlussprüfungen geht. Das Programm war vielfältig gestaltet und hatte für jeden etwas dabei, von Kultur bis Politik und Freizeit. Sie besuchten Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett, den Dungeon, besichtigten das Olympiastadion, kreierten eigene Schokolade bei Ritter Sport, waren beeindruckt von den Illusionsmuseen „Illuseum“ und „Futurium“. Auch ein Besuch im Bundestag und ein Gang auf die Reichskuppel durften die Abschlussschüler/innen erleben. Das Gespräch dort mit dem Bundestagsabgeordneten Ulrich Lange, der u.a. auch für den Bereich Donau-Ries zuständig ist, verlief sehr angeregt und spannend. So konnten ihm die Schüler/innen direkt kritische Fragen stellen und Herr Lange zeigte sich nachhaltig beeindruckt von der Qualität dieser Fragerunde.

Insgesamt erlebte die Gruppe fünf wunderschöne Tage in der Hauptstadt, bei denen nicht nur das Wetter mitspielte, sondern auch die Gemeinschaft untereinander gestärkt wurde – die Schüler/innen verhielten sich vorbildlich. Die Lehrer/innen und ihre beiden Klassen genossen diese Woche der Abschlussfahrt in vollen Zügen und waren dankbar, dass diese nach nunmehr zwei Jahren wieder in vollem Umfang stattfinden konnte.

September 2022 – Besuch der Ausstellung „Land der Kulturen“

Frau Wecker informiert

Am Dienstag, 27.09.2022, besuchte die Kl.9c zusammen mit ihrer Lehrerin, Fr. Wecker, die Ausstellung „Land der Kulturen“ im Stadtsaal Dillingen.

An 9 verschiedenen Stationen eines interaktiven Parcours mit digitalen und analogen Spielen konnten die Jugendlichen erleben, mit welchen alltäglichen Schwierigkeiten man in einer fremden Kultur kämpfen muss: z.B. „Finde dich in einem fremdsprachigen Fahrplan zurecht“ oder „Präge dir Schriftzeichen und Sätze ein“. An einer Station konnten die Jugendlichen mit Unterstützung ihren eigenen Namen in Arabisch schreiben. Betreut wurde die Ausstellung von Frau Khadija Alkhatib und 3 weiteren arabischen Frauen mit Fluchterfahrung. Alle waren sehr beeindruckt davon, wie schwierig es sein muss, sich in einer fremden Kultur zurecht zu finden. Der Klassensprecher, Severin Hungbauer, bedankte sich im Namen aller bei den Frauen für die Führung durch die Ausstellung.